UKCA-Kennzeichnung

News

UKCA: Neue Kennzeichnungspflicht für Produkte, die in Großbritannien in Verkehr gebracht werden

Apr.. 19 2021

Bureau Veritas ist eine der akkreditierten Prüfstellen für die Vergabe der UKCA-Kennzeichnung

Großbritannien und die EU sind seit diesem Jahr getrennte Regulierungs- und Rechtsräume. Dies geht mit einigen Änderungen einher und stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen.

Eine dieser Änderungen ist die Einführung des „United Kingdom Conformity Assessed (UKCA)“, das in weiten Teilen Großbritanniens das CE-Kennzeichen ablöst. Produkte, die nach Großbritannien (England, Wales und Schottland) ausgeführt werden, müssen demnach ab dem 01. Januar 2022 eine UKCA-Kennzeichnung aufweisen. Bis zum 31.12.2021 gilt eine Übergangsfrist, so dass noch bis Ende des Jahres Produkte mit einer gültigen CE-Kennzeichnung in Großbritannien in Verkehr gebracht werden können. Nach Ablauf dieser Übergangsfrist wird nur noch das UKCA-Label in Großbritannien (mit Ausnahme von Nordirland) akzeptiert.

UKCA-Kennzeichnung mit Bureau Veritas

Bureau Veritas ist akkreditierte Prüfstellen für die Vergabe der UKCA-Kennzeichnung. Wir können die notwendigen Prüfungen und Zertifizierungen als Approval Body für Sie durchführen, damit Sie weiterhin Ihre Produkte auf dem britischen Markt in Verkehr bringen können. Dabei gilt die Devise „lieber früher als später“, um Verzögerungen bei der Markteinführung zu vermeiden.
Damit sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für die duale Zertifizierung UKCA und CE gemäß PESR und PED.

Um mehr über die UKCA-Konformität zu erfahren und darüber, wie Bureau Veritas Ihr Unternehmen bei der Aufrechterhaltung des Marktzugangs in Großbritannien unterstützen kann, besuchen Sie unsere Serviceseite „UKCA-Kennzeichnung“ oder kontaktieren Sie uns.